Sie sind hier: Startseite / Schule / Wirtschaftsmittelschule WMS

Artikelaktionen

Wirtschaftsmittelschule WMS

Die Wirtschaftsmittelschule (ehemals Handelsmittelschule HMS) ist eine Berufsmaturitätsschule und schliesst an die obligatorische Schulzeit an. Sie führt die Lernenden nach drei Jahren Unterricht und einem Praxisjahr zum Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) als Kauffrau oder Kaufmann und zur kaufmännischen Berufsmaturität.

  • Freiwahlfächer: Spanisch, Italienisch, Chinesisch, FCE-Intensivkurs, DELF-Intensivkurs, Aufbaukurs Mathematik und Physik, Kunst- und Kulturgeschichte, Wirtschaftsethik
  • Praxisjahr: einjähriges Betriebspraktikum im 4. Ausbildungsjahr
  • Berufsmöglichkeiten: Handel, Gewerbe, Industrie, Versicherungen, Banken, Treuhandwesen, Touristik, Spedition, Spitäler, Verwaltung u.a.
  • Weiterbildung: prüfungsfreier Zugang zu höheren Fachschulen, in der Regel auch zu Fachhochschulen; Zugang zu universitären Hochschulen nach Weiterbildung mit Ergänzungsprüfung (Passerelle)

Zielsetzung

Die Wirtschaftsmittelschule WMS (ehemals Handelsmittelschule HMS) ist eine Berufsmaturitätsschule und schliesst an die obligatorische Schulzeit an. Sie führt die Schülerinnen und Schüler nach drei Jahren Unterricht und einem Praxisjahr zum Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis als Kauffrau oder Kaufmann und zur kaufmännischen Berufsmaturität. Dabei handelt es sich nicht um eine reine Berufsschule, die nur das für Kaufleute wichtige Fachwissen vermittelt. Die WMS bietet mit dem hohen Schulanteil den Schülerinnen und Schülern eine solide Allgemeinbildung in vielen Bereichen. Die Lernenden sollen zu geistiger Beweglichkeit hingeführt und befähigt werden, später auch kaufmännische Kaderstellen zu besetzen.

Bildung in beruflicher Praxis

Die Bildung in beruflicher Praxis ist in den Schulunterricht integriert und wird in einem einjährigen Betriebspraktikum im 4. Ausbildungsjahr vertieft. Ein möglichst direkter Bezug zur Arbeitswelt und zu Arbeitssituationen ist das Markenzeichen der WMS. Innerhalb des schweizerischen Bildungssystems nimmt die WMS damit die Aufgaben einer Berufsfachschule, einer Institution für die Bildung in beruflicher Praxis und einer Berufsmaturitätsschule gleichzeitig wahr.

Die Verknüpfung von Kompetenzen aus einzelnen Fachgebieten ist ein wichtiger Bestandteil der kaufmännischen Grundbildung an einer WMS. Interdisziplinäre Denk- und Arbeitsweisen werden innerhalb der einzelnen Fächer und in Kombination verschiedener Fächer eingeübt. Der Erwerb sozialer Kompetenzen, die Persönlichkeitsentwicklung und die Förderung der Teamfähigkeit sind weitere wichtige Bestandteile der WMS-Ausbildung.

An einer WMS wird die kaufmännische Grundbildung in der Branche Dienstleistung und Administration vermittelt. Weitere Branchen sind möglich (z.B. Banken, Versicherungen, öffentliche Verwaltung).

Berufs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Absolventinnen und Absolventen einer Wirtschaftsmittelschule verfügen über einen eidgenössischen Berufsabschluss mit Berufsmaturitätsausweis. Mit dieser Ausbildung bieten sich viele Möglichkeiten an, um eine erfolgreiche Karriere in der Arbeitswelt zu beginnen. Zum einen ermöglicht der Berufsabschluss einen direkten Einstieg ins Berufsleben. Unsere Absolventinnen und Absolventen haben die nötigen Voraussetzungen, um eine berufliche Tätigkeit in Handel, Gewerbe, Industrie, Versicherungen, Banken, Treuhandwesen, Touristik, Spedition, Spitälern, Bundes-, Kantons- und Gemeindeverwaltungen und vielen anderen Dienstleistungsbetrieben aufzunehmen. Zum anderen ist diese Ausbildung auch eine gute Basis für anspruchsvolle nichtkaufmännische Berufsausbildungen in den Bereichen Sprachen, Soziales sowie Gesundheit und Pflege. Kaufmännisches Wissen ist vielerorts gefragt!

Stundentafel Wirtschaftsmittelschule

Grundlagenfächer 1.Klasse 2.Klasse 3.Klasse
Deutsch 4 4 4
Französisch (inkl. DELF-Vorbereitung) 4 4 4
Englisch (inkl. FCE-Vorbereitung) 4 4 4
Mathematik 3 2 2
Schwerpunktfächer 1.Klasse 2.Klasse 3.Klasse
Finanz- und Rechnungswesen 3 2 3
Wirtschaft und Recht 4 4 4
Ergänzungsfächer 1.Klasse 2.Klasse 3.Klasse
Geschichte und Politik
2 2 2
Technik und Umwelt
- 2 2
Beruflicher Unterricht 1.Klasse 2.Klasse 3.Klasse
Information/Kommunikation/Administration
2 2 3
Informatik 2 2 -
Integrierte Praxisteile
im 2. Jahr YES, im 3. Jahr IPT-Angebote
- 2 2
Klassenstunde/Lern- und Arbeitstechnik 1 - -
Interdisziplinäre Projektarbeit IDPA - - 1
Weitere Fächer 1.Klasse 2.Klasse 3.Klasse
Life Sciences 2 2 -
Visuelle Kommunikation 2 - -
Sport 3 3 3


Ausser Sport sind alle Fächer promotionsrelevant.

Lehrplan